Fahrerlaubnis B196 (Motorräder der Klasse A1 mit Klasse B fahren) – das Wichtigste im Überblick

 

Anmeldung

Mindestalter: 25 Jahre
Vorbesitz Klasse B: mindestens 5 Jahre
Ausbildung: Fahrerschulung in einer qualifizierten Fahrschule

Bei der Klasse B mit Schlüsselzahl 196 handelt es sich nicht um eine eigene Fahrerlaubnisklasse, sondern um eine Ausweitung der Klasse B. Die Fahrerlaubnis der Klasse B kann mit der Schlüsselzahl 196 erteilt werden für Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm3, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt.

Diese Regelung gilt nur im Inland!

Mit der Eintragung dieser Schlüsselzahl wird jedoch keine Fahrerlaubnis der Klasse A1 erworben, sodass mit dieser Berechtigung z.B. die Erweiterung auf die Klasse A2 nach §15.3 FeV nicht möglich ist.

Eine theoretische und praktische Prüfung ist nicht vorgeschrieben.

Nach Durchführung der Fahrerschulung können Sie die Eintragung der Schlüsselzahl mit Vorlage des Nachweises der Fahrerschulung (stellen wir aus) beim Landratsamt beantragen.

Fahrerschulung Theorie

Sie nehmen an 4 motorradspezifischen Unterrichten à 90 min. teil.

Fahrerschulung Praxis

Vorgeschrieben sind mindestens 5 Unterrichtseinheiten à 90 min.
Inhalt sind die identischen Grundfahraufgaben wie beim normalen Erwerb der Klasse A1 sowie Fahren auf Autobahnen und Bundes- oder Landstraßen (entspricht den Sonderfahrten „Überland“ und „Autobahn“). 

Intensiv

Es soll ganz schnell gehen?

Sprechen Sie uns bitte an, wir halten spezielle Angebote für Sie bereit.

 

Weitergehende Informationen erhalten Sie durch:

  • Info-Blatt Preise und Gebühren

und selbstverständlich während unserer persönlichen Beratung.